· 

Wie denkst du über solche Aussagen?

Tatsächlich dringen die Worte dieses Satzes immer mal wieder in meine Ohren, wenn ich ein Tiergespräch führe. Das Tier möchte etwas nicht machen, möchte etwas Anderes fressen oder einfach nicht so funktionieren wie der Mensch es sich wünscht und der Mensch äußert diesen Satz mit der Botschaft: „Du hast doch alles bei mir und nun mach bitte was ich möchte.“ Egal wie der Satz genau ausgesprochen wird, er hat immer diese Botschaft inne.

 

Ich habe Verständnis für den Menschen, das mal ganz klar vorweg, doch ist ihm oft nicht bewusst, wie das Leben der Tiere an unserer Seite ist. Und für sie habe ich auch Verständnis.

 

Tiere leben in einer Gesellschaft, die nur vom Menschen dominiert wird. Die nur im Sinne des Menschen handelt. Wir werden so erzogen, das Tiere weniger Wert sind. Doch möchte ich mit diesem Post, diesen Worten, einen Impuls zum Umdenken geben. Somit wechsel ich mal ins Du.

 

Was würdest du sagen, wenn ein Mann oder eine Frau, alles in deinem Leben bestimmen würde? Dir sagt was du essen darfst, was mit deinem Körper passiert und was du an Sport leisten musst? Und dann stell dir mal vor – dir würde ein Tier dies alles „diktieren“! Wie würdest du dich fühlen, wie würde es dir gehen? Welche Gedanken kommen in dir auf?

 

Bitte mache dir auch mal Gedanken darüber, das Tiere fast nie so leben wie es die Natur gedacht hat. Wenn wir es genau nehmen, in Gefangenschaft leben. Wir können da nichts für – doch sollte es uns klar sein.

Das soll keine direkte Anklage sein, versteh mich bitte nicht falsch.

Doch bestimmen wir über das Leben von Wesensarten, in den meisten Fällen ohne sie mal selber zu fragen was sie möchten!

 

Pferde werden geritten – was würdest du sagen wenn dich einfach jemand körperlich so „nutzt“?

Hunde dürfen oft keine Gleichgesinnten begrüßen – was würdest du tun wenn du mit keinem Menschen mehr reden dürftest?

Katzen bekommen oft unangenehmes Futter vorgesetzt – was würdest du sagen wenn man dir nur Dosenfutter vorsetzen würde?

Dies sind nur ein paar Beispiele.

Natürlich können wir den Tieren nur in einem gewissen Maß das Leben ermöglichen, welches sie brauchen und sich wünschen. Doch möchte ich einfach nur mal klar machen, dass Tiere sehr oft kein Mitspracherecht haben und wir dann noch möchten das sie uns danken und einfach funktionieren. Und falls du jetzt denkst, du kannst auch nicht alles selbst entscheiden, muss ich dir widersprechen – wenn du wirklich willst kannst du die Verantwortung für dein Leben annehmen und ja, es komplett selbst bestimmen.

Bitte nutze diese Worte um einfach mal darüber nachzudenken, dass wenn wir es genau und ehrlich nehmen, Tiere übergriffig von uns „genutzt“ oder bevormundet werden.

 

Ich habe auch tierische Begleiter, auch ich kann nicht alles so machen wie sie es sich wünschen oder brauchen, doch versuche ich nie ihre Würde zu untergraben – ich lasse sie zu Wort kommen. Zudem es für mich selbstverständlich ist, wenn sie mal NEIN sagen oder sich was anders Wünschen, dies zu akzeptieren.

Auch hier nochmal – ich habe Verständnis für uns Menschen und meine Worte beziehen sich in diesem Post an den in den Bildern genannten Sätze.

Tiere können Kompromisse eingehen – du auch?

Was denkst du über dieses sensible Thema?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0